partner

Hier werden alle Partner, Freunde und Bekannte verlinkt, die nicht in eine der in der Navigation erwähnten Kathegorien passen oder einfach nichts mit dem Jakobsweg zu tun haben.

  • Wer beim Pilgern fleißig Kilometer zurücklegt, wird auch schnell mal hungrig zwischendurch. Natürlich gibt es auch immer wieder nette Gelegenheitem am Camino einzukehren. Vermehrt werden so genannte Pilgermenüs angeboten, die zu einem moderaten Preis (um die 12 Euro) angeboten werden und in der Regel ordentlich satt machen. Dennoch sollten Sie sich vor den Etappen informieren, ob es eine Einkehrmöglichkeit gibt und sich ggf. mit ausreichend Proviant versorgen. Wer anspruch auf Bio-Lebensmittel hegt, wird in Spanien meißt enttäuscht werden. In diesem Fall macht es durchaus Sinn, sich vor der Reise schon mit ausreichend Bio Lebensmitteln einzudecken, oder man nimmt es für die Dauer der Piglerreise nach Santiago mal in Kauf auf Bio zu verzichten.


  • Wer im Urlaub Wandert oder Fahrrad fährt, der pflegt meist einen sanften Reisestil. So auch die Jakobsweg-Pilger welche überwiegend zu Fuß oder per Rad unterwegs sind. Reisen und Umwelt ist ein wichtiges Thema dem sich das Magazin Verträglich Reisen voll und ganz gewidmet hat. Wir finden: Durchaus einen Blick wert. Vielleicht erhält man dort einen guten Tipp, wie man beim Reisen Seine Umwelt schonen kann oder, welche Reiseveranstalter besonders umweltverträglich Reisen. Hier geht es zur Webseite von Verträglich Reisen.


Mehr Links in Kürze